Gasthaus Engemann bei Matt
 Gasthaus Engemann                     bei Matt

Geschichte des Hauses

Im September 2014 erworben wir (Eheleute Mathew und Stephanie Walter) das Gasthaus und führen das Gasthaus weiterhin im Namen Engemann.

Matt und sein Team haben mit der Modernisierung des Gasthauses, einem neuen Küchenchef (Matt), mit neuen Ideen und erweiterten Öffnungszeiten für neuen Schwung gesorgt.

 

Von 1979 bis 2014 führte die Engemann-Enkelin Elfriede mit Ihrem Mann Manfred Hibbeln das Gasthaus. Und auch durch Sie erfuhr das Haus einige Modernisierungen,
sei es der Umbau der Gästezimmer, das neu gestaltete Restaurant,
der umgebaute Schankraum oder der renovierte Festsaal.

 

Im Jahre 1949 übernahm die Engemann-Tochter Emilie die Geschicke des Hauses.
Sie und Ihr Mann Franz Dissen brachten mit Gästen aus dem Ruhrgebiet das Gasthaus in Schwung.

Weitere Renovierungen folgten, wie z.B. die Vergrößerung des Saales und der Bau von Fremdenzimmern.

 

Im Jahre 1913 kaufte der Schäfer und Viehhändler Heinrich Engemann das Anwesen gegenüber der Kirche. Allerdings war die Bewirtung der Gäste damals noch eine Nebenbeschäftigung,

die im wesentlichen der Ehefrau Maria oblag. Trotzdem wurde schon gleich in den ersten Jahren ein Saal für größere Gesellschaften angebaut, denn schon in dieser Zeit gehörte der Ausschank bei Schützen- und Dorffesten zu den Aufgaben des Gasthauses.
 

Hier finden Sie uns!!!

Gasthaus Engemann

Hauptstr. 40

33165 Lichtenau-Kleinenberg

Bei Fragen und Buchungen

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 5647 230

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gasthaus Engemann